zephyranthes

der gattung zephyranthes werden ca. 90 arten zugerechnet. sie zählt zur familie der amaryllisgewächse (amaryllidaceae). dort ist sie, übrigens gemeinsam mit den populären rittersternen (hippeastrum) sowie den ebenfalls als regenlilien bekannten arten aus habranthus, in den tribus hippeastreae der unterfamilie amaryllidoideae eingeordnet.

weitere infos und ein paar pflegetipps zu den nahe verwandten hippeastren, sowie zur „echten“ amaryllis, gibt es hier.

zephyranthes carinata
zephyranthes carinata

das natürliche verbreitungsgebiet erstreckt sich von den usa über zentral- bis nach südamerika. neben den naturformen sind auch einige hybriden (kreuzungen/zuchtformen) zu erhalten.

umgangssprachlich sind sie als zephirblumen, zephyrlilien oder regenlilien bekannt. diese namen dürften wohl zum einen auf der tatsache basieren, dass sie in der vergangenheit zu familie der liliengewächse (liliaceae) zählten. zum anderen, dass sie besonders gerne nach ausgiebigen regenfällen blühen.

je nach art/sorte, zeigen sie ihre gelben, rosa, roten, weissen oder mehrfarbigen blüten im frühjahr, sommer oder herbst.